Bauernregel - November

                                          



 ·      Wer nicht im November die Äcker gestürzt, der wird im nächsten Jahr verkürzt.

·      Wie der November verflogen, kommt der nächste Mai gezogen.

·      November hell und klar, ist übel fürs nächste Jahr.

·      November warm und klar, keine Sorge fürs nächste Jahr.

·      Hängt das Laub bis November hinein, wird der Winter lange sein.

·      Hält der Baum die Blätter lang‘, macht ein später Winter bang‘.

·      Bringt der November Morgenrot, der Aussaat dann viel Schaden droht.

·      Viel Nebel im November, viel Schnee im Winter.

·      Wenn der November blitzt und kracht, im nächsten Jahr der Bauer lacht.

·      Ist der November kalt und klar, wird trüb und mild der Januar.

·      Gefriert im November schon das Wasser, wird der Januar umso nasser.                                                                                                   

 Donnert’s im November gar, so folgt ein gesegnetes Jahr.

Baumblüt’ im November gar, noch nie ein gutes Zeichen war.

Blühn im November die Bäume auf’s Neu’, dann währet der Winter bis zum Mai.

Trägt der Berg einen Hut so wird das Wetter gut, trägt er keinen, wird es bald weinen.

Wie's Wetter an Leonhard ist, so bleibt's bis Weihnachten gewiss.(6.11)                                                                                                      



 
   
Home
Der Vorstand
Über uns
Freie Gärten
News
Infos
Garten Impressionen
Garten Prämierung
Fotoalbum
Unser Gästebuch
Kontakt
Links
Buchtipp
Gartentipps
Bauernregeln
In Memoriam
Datenschutz
Impressum